Passwort ändern – Wieso gerade am 1. Februar?

Passwörter im Internet
Passwörter im Internet

Passwörter begleiten uns tagtäglich. Wie bequem ist es wenn man ein Passwort für alle seine Dienste nutzt? Alle Social-Media-Konten, E-Mailpostfach, Online-Banking und noch andere virtuelle Dienstleister mit einem Passwort versehen, das klinkt verlockend, sollte jedoch auf keinen Fall angewendet werden. Um das wichtige, aber äußerst nervige Thema Passwort-Sicherheit in die breite Bevölkerung zu tragen gibt es seit 2012, zumindest wenn man der Recherche von heise-Online glauben schenken darf, den Passwortändere-Tag am 1. Februar.

Wie kreativ ist die Menschheit bei Passwörtern? Nicht sehr wie folgende Hitliste verdeutlicht (weltweite Auswertung, siehe Quelle):

1. 123456
2. password
3. 12345678
4. qwerty
5. 12345

Tipps wie man sich Passwörter einfach merken kann

Interessante Ideen wie man sichere Passwörter erstellen kann ist auf Spiegel Online nachzulesen. Ein kluger Tipp ist einen Satz sich zu merken und nur die ersten Buchstaben zu verwenden und selbstverständlich sollten Sonderzeichen eingefügt werden. Wie zum Beispiel: Ich werde das Passwort nicht mehr vergessen! – IwdPnmv! – Ändere von Zeit zu Zeit Deine Passwörter. Und für die wichtigsten Dienste ein eigenes Passwort vergeben. Selbstverständlich gibt es auch technische Lösungen (passwortverschlüsselter USB-Stick, on- und offline Programme usw.).

Bildnachweis: Fotolia.com / © everythingpossible